Futtermittelallergie - LeckerDog.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Futtermittelallergien – Futtermittelunverträglichkeiten



Als Futterallergie oder Futtermittelunverträglichkeit bezeichnet man Reaktionen auf Futtermittelinhaltstoffe. Die Erkrankung äußert sich vor allem als Hauterkrankung mit Juckreiz, der durch Kratzen und Belecken zu schweren Hautveränderungen führen kann. Übergewicht, Zahnprobleme, Verdauungsprobleme wie Blähungen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Erbrechen und auch psychische Erkrankungen können Ausdruck einer Futtermittelallergie sein.     

Nachdem andere Krankheiten durch einen Tierarzt oder Tierheilpraktiker ausgeschlossen wurden, ist eine konsequente Ausschlussdiät das diagnostische Mittel der Wahl. Diese sollte über einen Zeitraum von mindestens sechs bis zehn Wochen durchgeführt werden, um den allergieauslösenden Stoffen auf die Schliche zu kommen. Hat man diese gefunden, ist eine lebenslange Vermeidung dieser Stoffe sehr wichtig, denn – eine Allergie ist zwar nicht heilbar, aber in den meisten Fällen kontrollierbar.



Wir beraten Sie gerne bei Fragen zu diesem Thema und unterstützen Sie bei der Durchführung von Ausschlussdiäten. Diese Diäten erfordern viel Geduld und Konsequenz bei der Durchführung.

In unserem Sortiment finden Sie viele Futtermittel ohne Getreide (gerade Getreide trägt ein großes Allergiepotenzial) und auch viele Sorten mit nur einer einzigen Proteinquelle (Single Protein).




Abb.1


Pusteln und Papeln am Bauch eines Hundes mit einer hochgradigen Reaktion auf Milcheiweiß
Foto: (c) Dr. Bucksch



Abb.2


Auch ein Zeichen von Juckreiz: Bräunliche Fellverfärbungen, z.B. an den Pfoten
Foto: (c) Dr. Bucksch



Abb.3


Interdigitales Pyogranolom beim Hund mit Futtermittelallergie
Foto: (c) Dr. Bucksch



Abb.4


'Hot Spot' bei einem Hund aufgrund einer Futtermittelallergie.

Foto: (c) Dr. Bucksch



Abb.5


Haarlosigkeit (Alopezie), Verdickung und Dunkelfärbung (Hyperpigmentierung)
der Haut aufgrund von chronischen Sekundärinfektionen

Foto: (c) Dr. Bucksch


Anmerkung:  
Textstellen und Fotos aus dem Buch "Wenn Futter krank macht - Dr. Martin Bucksch"

Wir danken herzlich für die Bereitstellung dieses Infomaterials.  



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü